2019 kämpft das Dynavolt Intact GP-Team um den MotoE-Weltmeisterschaftstitel

Dynavolt Intact GP ist eines von insgesamt 12 ausgewählten Teams der MotoGP- und Moto2-Klassen, welches im FIM Enel MotoE-Weltcup antritt.

Mit dem Schweizer Jesko Raffing schickt der Batterie-Rennstall aus Memmingen einen sehr talentierten, vielversprechenden Fahrer in die 18-Piloten-starke Startaufstellung. Im Jahr 2011 gewann der 22-Jährige den deutschen Yamaha-Cup und danach die internationale FIM CEV-Repsol-Moto2-Meisterschaft. Von 2015 bis 2017 startete er in der Moto2-Weltmeisterschaft und sicherte letztes Jahr in Australien den vierten Platz. 2018 gewann Jesko Raffin die Moto2-Europameisterschaft.

Der Saisonstart des FIM Enel MotoE-Weltcups findet am 7. Juli auf dem Sachsenring statt!

Je nach Streckenlänge liegt die Dauer der Rennen zwischen sieben und zehn Runden. Das Bike wird ganze 260 kg auf die Waage bringen, des Weiteren hat es eine Motorleistung von bis zu 120kW, einen Drehmoment von 200 Nm und eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 270 km/h. Der Akkupack stellt eine Leistung von 20kWh bereit.

Wir verwenden keine Tracking-Software und sammeln keine persönlichen Daten. Auf der Startseite wird ein Twitterfeed eingebunden, Twitter setzt Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzhinweise