12/03/2020

Aegerter Drittschnellster nach erstem MotoE-Test in Jerez

Der Schweizer Dominique Aegerter, der 2020 für das Dynavolt Intact GP-Team in der Klasse der MotoE an den Start gehen wird, hatte die vergangenen drei Tage erstmals die Chance, sein neues Elektro-Bike, die Energica Ego Corsa zu testen.

Auch wenn die MotoGP-Weltmeisterschaft bis auf Weiteres in Wartestellung ist, ging es für 17 der 18 Teilnehmer des FIM Enel MotoE™ World Cup 2020 auf den 4,4 Kilometer langen Circuito de Jerez - Angel Nieto zu einem dreitägigen offiziellen Test.

Nachdem der Winterstaub abgeputzt wurde, war klar, die E-Bikes sind vor dem Saisonstart mit einigen neuen Features ausgestattet, die es zu testen galt. Unter anderem hat Öhlins eine neue Vorderradgabel eingeführt, um das Fahrverhalten in Kurven zu verbessern. Michelin wiederum lieferte neue Vorder- und Hinterreifen. Darüber hinaus verfügen die Energica Ego Corsas jetzt über eine neue Luftstromkühlung für die Batterien, wodurch sie schneller aufgeladen werden können.

Im sonnigen Andalusien musste Dominique Aegerter indes die Umstellung von der Moto2 auf das MotoE-Bike meistern, eine Kategorie, mit der der 29-Jährige zuvor noch keine Berührung hatte.

Der erfahrene Grand Prix-Pilot aber steigerte seine Leistung kontinuierlich über die insgesamt neun Sessions hinweg bis zur Bestzeit in der letzten Sitzung. Mit seiner 1:47.719 vom Donnerstagnachmittag lag er nur 0,225 Sekunden hinter der Tagesbestzeit des Italieners Matteo Ferrari. Insgesamt durfte sich die aus Memmingen stammende Mannschaft über den dritten Gesamtrang bei diesem ersten Kräftemessen freuen.

Ein verheißungsvoller Start in die FIM Enel MotoE™ World Cup Saison 2020, in der das erste Rennen vom 3.-5. Mai 2020 im Rahmen des Gran Premio Red Bull de España in Jerez de la Frontera ausgetragen wird.

TOP 10 - 3 Tage kombiniert:
1. Matteo Ferrari (Trentino Gresini MotoE) 1:47.494
2. Eric Granado (Avintia Esponsorama R) + 0.052
3. Dominique Aegerter (Dynavolt IntactGP) + 0.225
4. Bradley Smith (WithU Motorsport) + 0.379
5. Alex De Angelis (Octo Pramac MotoE) + 0.450
6. Xavier Simeon (LCR E-Team) + 0.624
7. Mike Di Meglio (EG 0,0 Marc VDS) + 0.816
8. Niki Tuuli (Avant Ajo MotoE) + 0.843
9. Josh Hook (Octo Pramac MotoE) + 1.074
10. Jordi Torres (Pons Racing 40) + 1.100