07/08/2019

Auf dem Red Bull Ring direkt den nächsten Angriff starten

Wenige Tage nach Brünn ist die Dynavolt Intact GP-Mannschaft bereits wieder auf dem Weg zum nächsten Rennspektakel. In Spielberg auf dem Red Bull Ring wartet diese Woche der Große Preis von Österreich auf Tom Lüthi und Marcel Schrötter.

Nachdem der WM-Zweite Tom Lüthi in Tschechien vergangene Woche leer ausging, ist er froh, dass er im direkten Anschluss in Österreich gleich eine neue Chance hat, es besser zu machen. 2017 kam der Schweizer auf dem dritten Platz schon in den Genuss, auf dem Red Bull Ring-Podium zu stehen. Dieses Jahr reist er als Alex Marquez' engster Verfolger in die Steiermark. Der Spanier holte den Sieg in Brünn und baute seine Führung in der Moto2-Weltmeisterschaft auf mittlerweile 33 Punkte aus. Diese will Tom Lüthi an diesem Wochenende auf der Stop-and-Go-Strecke so schnell und so viel wie möglich minimieren.

Marcel Schrötter punktete in Brünn vor drei Tagen zum zehnten Mal in Folge in diesem Jahr. Das hat er natürlich auch beim elften Saisonrennen vor. Nur will er diese Woche weiter vorne ins Ziel, nachdem er in Tschechien zuerst auf Podiumskurs war, dann aber auf den sechsten Platz rutschte. Der 26-Jährige hat die Top-3 der Gesamtwertung auf dem fünften Rang nur drei Punkte vor sich. Jetzt will er endlich dorthin zurück, wo er bis Le Mans im Mai mitmischte. Rennen für Rennen, unter anderem mit einem Podium auf dem Sachsenring, hat sich der Bayer wieder vorgearbeitet und hat nun in Österreich die nächste Gelegenheit, den entscheidenden Schritt zu machen.

Auch für Jesko Raffin gilt es, an diesem Wochenende in Spielberg eine erneute Punktejagd zu starten. Denn es ist Zeit für den zweiten Lauf des FIM MotoE-Weltcups. Das heißt für den 23-jährigen Schweizer, zu versuchen, vor allem an den starken Freitag, den er in Deutschland als Viertschnellster abschloss, anzuknüpfen.

Inmitten der malerisch, grünen Berglandschaft der österreichischen Steiermark liegt der 4,3 Kilometer lange Red Bull Ring. Die Strecke bietet einen Höhenunterschied von 65 Metern, lange Geraden sowie harte Bremszonen mit 7 Rechts- und nur 3 Linkskurven.

Motorrad Grand Prix von Österreich - Zeitplan:

Freitag, 09. August 2019
Moto3 / FP1 / 09:00 - 09:40
MotoGP / FP1 / 09:55 - 10:40
Moto2 / FP1 / 10:55 - 11:35
ENEL MotoE / FP1 / 11:50 - 12:20
................................................
Moto3 / FP2 / 13:15 - 13:55
MotoGP / FP2 / 14:10 - 14:55
Moto2 / FP2 / 15:10 - 15:50
ENEL MotoE / FP2 / 16:50 - 17:20

Samstag, 10. August 2019
ENEL MotoE / FP3 / 08:30 - 08:50
Moto3 / FP3 / 09:00 - 09:40
MotoGP / FP3 / 09:55 - 10:40
Moto2 / FP3 / 10:55 - 11:35
................................................
Moto3 / QP1 / 12:35 - 12:50
Moto3 / QP2 / 13:00 - 13:15
MotoGP / FP4/ 13:30 - 14:00
MotoGP / Q1 / 14:10 - 14:25
MotoGP / Q2 / 14:35 - 14:50
Moto2 / QP1 / 15:05 - 15:20
Moto2 / QP2 / 15:30 - 15:45
ENEL MotoE / E-Pole / 16:00 - 16:40

Sonntag, 11. August 2019
Moto3 / WARM-UP / 08:20 - 08:40
Moto2 / WARM-UP / 08:50 - 09:10
MotoGP / WARM-UP / 09:20 - 09:40
................................................
ENEL MotoE / RACE / 10:00 (8 Runden)
Moto3 / RACE / 11:00
Moto2 / RACE / 12:20 (25 Runden)
MotoGP / RACE / 14:00

Wir verwenden keine Tracking-Software und sammeln keine persönlichen Daten. Auf der Startseite wird ein Twitterfeed eingebunden, Twitter setzt Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzhinweise