07/10/2020

Dominique Aegerter ist startklar für die Titel-Schlacht in Le Mans

Nach einer zweiwöchigen Verschnaufpause kommt das Dynavolt Intact GP-Team um Dominique Aegerter in die 200 Kilometer süd-westlich von Paris liegende französische Rennmetropole Le Mans, wo sie als ernstzunehmende Titel-Kandidaten anreisen.

Zuletzt standen für Dominique Aegerter alle Zeichen auf dem Ausbau der WM-Führung. Nach vier Podestplätze und zwei Siegen gab es keine Zweifel daran, dass es der Schweizer Rookie war, den es in der Saison 2020 zu schlagen galt. Doch durch einen unverschuldeten Ausfall in Misano rutschte der Schweizer wieder auf den zweiten Rang und muss in Le Mans nun umso mehr um den greifbar nahen Titel kämpfen. Zwei Rennen stehen in dieser insgesamt sieben Grand Prix umfassenden MotoE-Saison noch auf dem Programm. Zwei Rennen, 50 maximale WM-Punkte, kurzum, absolut alles ist möglich und nichts ist unmöglich.

In Höchstform wird der ehrgeizige Dynavolt Intact GP-Pilot an diesem Wochenende in Frankreich auflaufen und anders als sonst, wo einige seiner Konkurrenten auf Erfahrungswerte aus der Vorsaison zurückgreifen können, fangen in Le Mans alle 18 MotoE-Piloten bei Null an. Der 4,2 km lange französische Traditionskurs mit einer über 55-jährigen Geschichte ist Gastgeber für den sechsten und siebten Lauf des FIM Enel MotoE™ World Cup und damit dem großen Saisonfinale von 2020.

Unzählige Kämpfe, Manöver, Dramen und Wendungen in den vergangenen Rennen gaben uns einen Vorgeschmack auf den Showdown, der uns am Samstag und Sonntag erwartet, denn so viel ist gewiss - weder Jordi Torres, noch Matthias Casadei und erst recht nicht Dominique Aegerter werden Matteo Ferrari den Titel unangefochten überlassen. Von den vier fehlenden WM-Punkten auf den italienischen Meisterschaftsführenden lässt sich der erfahrene Aegerter nicht einschüchtern. Im Gegenteil, der 29-Jährige mag den Stop-and-Go-Kurs mit seinen vielen schmalen Kurven und harten Bremszonen.

Das erste Rennen findet am Samstag um 16:20 Uhr (MEZ) statt, bevor am Sonntagnachmittag im zweiten Rennen, das 15:40 Uhr startet, der erste Weltmeister von 2020 entschieden wird.

ZEITPLAN
Grand Prix de France

Freitag, 09. Oktober 2020
Moto3 / FP1 / 09:00 - 09:40
MotoGP / FP1 / 09:55 - 10:40
Moto2 / FP1 / 10:55 - 11:35
ENEL MotoE / FP1 / 12:30 - 13:00
................................................
Moto3 / FP2 / 13:15 - 13:55
MotoGP / FP2 / 14:10 - 14:55
Moto2 / FP2 / 15:10 - 15:50
ENEL MotoE / FP2 / 16:10 - 16:40

Samstag, 10. Oktober 2020
Moto3 / FP3 / 09:00 - 09:40
MotoGP / FP3 / 09:55 - 10:40
Moto2 / FP3 / 10:55 - 11:35
ENEL MotoE / E-Pole / 11:45 - 12:25
................................................
Moto3 / QP1 / 12:35 - 12:50
Moto3 / QP2 / 13:00 - 13:15
MotoGP / FP4/ 13:30 - 14:00
MotoGP / Q1 / 14:10 - 14:25
MotoGP / Q2 / 14:35 - 14:50
Moto2 / QP1 / 15:10 - 15:25
Moto2 / QP2 / 15:35 - 15:50
ENEL MotoE / RACE 1 / 16:20 (7 Runden)

Sonntag, 11. Oktober 2020
Moto3 / WARM-UP / 09:00 - 09:20
MotoGP / WARM-UP / 09:30 - 09:50
Moto2 / WARM-UP / 10:00 - 10:20
................................................
Moto3 / RACE / 11:20
MotoGP / RACE / 13:00
Moto2 / RACE / 14:30 (25 Runden)
ENEL MotoE / RACE 2 / 15:40 (7 Runden)