19/05/2019

Entscheidende Punkte aus Frankreich mitgenommen

Tom Lüthi erzielte im schwierigen Rennen von Le Mans den sechsten Platz und holte näher zur WM-Führung auf. Ausgezeichnete Leistung von Marcel Schrötter, der mit Verletzung einen hervorragenden achten Platz heimfuhr.

Trotz ungemütlichem Wetter waren am Sonntag über 100.000 Fans zum Bugatti Circuit von Le Mans gereist, um sich mit spannender MotoGP-Action aufzuheizen. Mit Temperaturen von maximal 15°C waren es keine einfachen Bedingungen, denen sich die Dynavolt Intact GP-Piloten in Frankreich stellen mussten.  

Tom Lüthi hatte aus der ersten Reihe einen tadellosen Start in den bevorstehenden 25-Runden-Battle und konnte sofort die Führung übernehmen. Nach drei Runden allerdings musste der Schweizer einsehen, dass er diesmal die hohe Pace der Top-3 nicht mithalten konnte. Das Vertrauen zum Bike war nicht 100% da und er kämpfte mehr am Limit als in anderen Rennen in diesem Jahr.

Er fiel zurück und befand sich fortan in einer Gruppe mit Teamkollege Marcel Schrötter auf den Plätzen sechs und sieben. Der Bayer probierte dabei ein, zwei gewagte Überholmanöver gegen seinen Boxennachbarn, dieser konnte die Tür aber erfolgreich geschlossen halten. Bei einem weiteren Versuch in der letzten Runde nutzte der dahinter lauernde Italiener, Enea Bastianini, die Gunst der Stunde und schlüpfte kurz vor Ziel noch an Marcel vorbei. Der achte Platz war dennoch eine beachtliche Leistung, angesichts der Tatsache, dass der 26-Jährige erst vor einer Woche am linken Fuß operiert wurde.

Tom Lüthi konnte kurz davor den sechsten Platz sicher ins Ziel bringen und damit weitere zehn Punkte sammeln. In der Weltmeisterschaft minimierte er den Abstand zum Führenden Lorenzo Baldassarri, der in Le Mans durch einen Sturz leer ausging, auf nur noch sieben Punkte. Marcel Schrötter rutschte in der Gesamtwertung trotz acht gewonnener Zähler auf den fünften Rang, doch nach vorn ist noch alles offen.

Bevor es beim Großen Preis von Italien in Mugello vom 31. Mai bis 2. Juni mit der WM-Jagd weitergeht, will die Moto2-Mannschaft aus Memmingen noch einige Fragezeichen aussortieren und zu alter Stärke zurückfinden. Dazu kommt ein Zweitagetest nächste Woche am Dienstag und Mittwoch in Barcelona gerade recht.

Rennen:
1. Alex MARQUEZ / SPA / KALEX
2. Jorge NAVARRO / SPA / SPEED UP
3. Augusto FERNANDEZ / SPA / KALEX
6. Thomas LUTHI / SWI / KALEX
8. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX

WUP:
1. Remy GARDNER / AUS / KALEX - 1'37.796
2. Sam LOWES / GBR / KALEX - 1'38.096 (+0.300)
3. Andrea LOCATELLI / ITA / KALEX - 1'38.141 (+0.345)
5. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'38.208 (+0.412)
20. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'38.794 (+0.998)

Weltmeisterschaft-Wertung:
1. BALDASSARRI Lorenzo / ITA / 75
2. LUTHI Thomas / SWI / 68
3. NAVARRO Jorge / SPA / 64
4. MARQUEZ Alex / SPA / 61
5. SCHROTTER Marcel / GER / 56
6. FERNANDEZ Augusto / SPA / 43
7. GARDNER Remy / AUS / 38
8. BINDER Brad / RSA / 38
9. MARINI Luca / ITA / 38
10. BASTIANINI Enea / ITA / 35
11. VIERGE Xavi / SPA / 27
12. LECUONA Iker / SPA / 26
13. NAGASHIMA Tetsuta / JPN / 22
14. LOWES Sam / GBR / 19
15. LOCATELLI Andrea / ITA / 16

Team-Klassifikation:
1. FLEXBOX HP 40 / 131
2. DYNAVOLT INTACT GP / 124
3. EG 0,0 MARC VDS / 88
4. LIGHTECH SPEED UP / 77
5. ONEXOX TKKR SAG TEAM / 60
6. SKY RACING TEAM VR46 / 51
7. ITALTRANS RACING TEAM / 51
8. RED BULL KTM AJO / 40
9. AMERICAN RACING KTM / 28
10. FEDERAL OIL GRESINI MOTO / 19
11. TASCA RACING SCUDERIA M / 8
12. NTS RW RACING GP / 8
13. IDEMITSU HONDA TEAM ASIA / 6
14. MV AGUSTA IDEALAVORO FO / 6
15. PETRONAS SPRINTA RACING / 3

Wir verwenden keine Tracking-Software und sammeln keine persönlichen Daten. Auf der Startseite wird ein Twitterfeed eingebunden, Twitter setzt Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzhinweise