18/06/2019

Erfreuliche Fortschritte bei Barcelona-Test

Das Dynavolt Intact GP-Team war am Dienstag im Anschluss an den Großen Preis von Katalonien für einen offiziellen Moto2-Test in Barcelona zurück in Aktion.

Der Ein-Tages-Test auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya kam gerade recht, um vor den anstehenden zwei Rennen in Assen und auf dem Sachsenring einige wichtige Dinge auszuprobieren.

Vor allem Marcel Schrötter, der in den letzten Wochen ein paar Schwierigkeiten hatte, seine gewohnte Performance abzurufen, konnte einen guten Schritt in die richtige Richtung machen. Der 26-Jährige drehte bei perfekten sonnigen Testbedingungen 92 Runden und arbeitete mit seiner Crew intensiv an der Geometrie seiner Kalex. Mit konstanten und ordentlichen Rundenzeiten konnte er Barcelona schließlich mit einem deutlich besseren Gefühl verlassen.

Tom Lüthi versuchte nach seinem kürzlich errungenen Podium die letzten Zehntel, die am Sonntag noch zum Sieg fehlten, zu finden. Auch er feilte mit seinen Technikern hauptsächlich an der Geometrie und an Feinheiten der Abstimmung. Nach 71 Runden war der Schweizer mit den gewonnenen Erkenntnissen sehr zufrieden.

Wir verwenden keine Tracking-Software und sammeln keine persönlichen Daten. Auf der Startseite wird ein Twitterfeed eingebunden, Twitter setzt Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzhinweise