18/10/2020

Erstes Aragon-Wochenende auf den Plätzen 12 und 15 beendet

LIQUI MOLY Intact GP-Pilot Tom Lüthi erkämpfte im Aragon-Grand-Prix den zwölften Platz und Marcel Schrötter ergatterte nach Start aus achter Reihe einen Punkt.

Natürlich hatte sich die Moto2-Mannschaft, die vier Rennen vor Schluss den fünften Rang im Ranking der Teamwertung besetzt, mehr erwartet vom ersten Wochenende im MotorLand. Doch in diesem Jahr scheint kein Rennen leicht von der Hand zu gehen. Somit gilt es nach wie vor, nicht aufzugeben und in ein paar Tagen beim LIQUI MOLY Grand Prix von Teruel vom 23. bis 25. Oktober an gleichem Ort und Stelle erneut anzugreifen!

Nachdem Tom Lüthi aus der fünften Reihe gut ins heutige 21-Runden-Rennen kam und er sich zwischenzeitlich bis auf Platz zehn vorgearbeitet hatte, war der Schweizer stets über dem Limit unterwegs und hatte kaum Reserven übrig, um sich gegen die Angriffe seiner Verfolger zu wehren. Schließlich wurde er von Augusto Fernandez zurücküberholt, wenig später von Tetsuta Nagashima sowie von Simone Corsi. Trotz der vier Punkte, die es für Platz zwölf gab, rutschte Tom Lüthi in der WM auf Rang neun.

Marcel Schrötter hatte mit Startplatz 22 nicht die beste Ausgangsposition für das elfte Saison-Rennen. Dazu kam, dass der 27-Jährige nach den ersten Metern dem vor ihm gestürzten Jorge Navarro ausweichen musste. Danach lag viel Arbeit vor dem Bayer, der es schließlich schaffte, bis auf Platz 15 aufzuholen und noch einen Punkt aus Aragon I mitzunehmen, der ihm immerhin auf den zehnten WM-Rang verhalf. Bei weitem nicht das, womit sich Marcel Schrötter zufrieden geben will. Doch etwas Positives hat er für die kommende Woche bereits im Hinterkopf, denn vor allem in der Schlussphase konnte er einen guten Speed gehen und hätte mit ein paar Runden mehr, die Lücke zu Stefano Manzi und damit zur Gruppe um P11 schließen können.

Jetzt heißt es, die Ärmel hochzukrempeln und es beim Grand Prix von Teruel, der ganz im Zeichen des Team-Haupt-Sponsors LIQUI MOLY steht, besser zu machen!

Gran Premio de Aragón

Rennen:
1. Sam LOWES / GBR / KALEX
2. Enea BASTIANINI / ITA / KALEX
3. Jorge MARTIN / SPA / KALEX
12. Thomas LUTHI / SWI / KALEX
15. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX

WUP:
1. Sam LOWES / GBR / KALEX - 1'52.687
2. Jorge NAVARRO / SPA / SPEED UP - 1'52.734 (+0.047)
3. Jake DIXON / GBR / KALEX - 1'52.846 (+0.159)
19. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'53.805 (+1.118)
21. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'53.904 (+1.217)

Weltmeisterschaft-Wertung:
1. BASTIANINI Enea / ITA / 155
2. LOWES Sam / GBR / 153
3. MARINI Luca / ITA / 150
4. BEZZECCHI Marco / ITA / 130
5. MARTIN Jorge / SPA / 95
6. NAGASHIMA Tetsuta / JPN / 79
7. ROBERTS Joe / USA / 74
8. GARDNER Remy / AUS / 72
9. LUTHI Thomas / SWI / 72
10. SCHROTTER Marcel / GER / 61
11. CANET Aron / SPA / 61
12. VIERGE Xavi / SPA / 59
13. FERNANDEZ Augusto / SPA / 54
14. BALDASSARRI Lorenzo / ITA / 47
15. DI GIANNANTONIO Fabio / ITA / 45

Team-Klassifikation:
1. SKY RACING TEAM VR46 / 280
2. EG 0,0 MARC VDS / 207
3. RED BULL KTM AJO / 174
4. ITALTRANS RACING TEAM / 160
5. LIQUI MOLY INTACT GP / 133
6. TENNOR AMERICAN RACING / 99
7. PETRONAS SPRINTA RACING / 94
8. MB CONVEYORS SPEED UP / 86
9. FLEXBOX HP 40 / 81
10. KIPIN ENERGY ASPAR TEAM MOTO2 / 79
11. ONEXOX TKKR SAG TEAM / 72
12. MV AGUSTA FORWARD RACING / 34
13. FEDERAL OIL GRESINI MOTO2 / 22
14. IDEMITSU HONDA TEAM ASIA / 10
15. NTS RW RACING GP / 9