15/06/2018

Erstklassiger Einstand ins Montmeló-Wochenende

Die Dynavolt Intact GP-Piloten Marcel Schrötter und Xavi Vierge legten mit den Gesamtplätzen drei und neun einen starken ersten Trainingstag des Katalonien Grand Prix hin.

Marcel Schrötter knüpfte am Freitag im heißen Barcelona nahtlos an seine Top-Leistung vom Mugello-Wochenende an und bestätigte außerdem seine außerordentliche Konstanz, die er bereits beim Test auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya am 28. Mai gezeigt hatte. Der 25-Jährige war sowohl im ersten, als auch im zweiten Training als Zweitschnellster unterwegs. Am Ende des Tages belegte er mit seiner Zeit vom Vormittag, einer 1:44,340, den dritten Platz.

Lokalmatador Xavi Vierge fühlte sich von Anfang an wohl auf seiner Heimstrecke und an Bord seiner Kalex. Nachdem für ihn vor drei Wochen der Test mit einem schweren Sturz endete, gelang es dem 21-Jährigen am Freitag des Barcelona-GP, sofort wieder in seinen Rhythmus zu finden. Er und seine Crew legten das Hauptaugenmerk bereits im FP1 auf das Setting und die Pace für das bevorstehende 22-Runden-Rennen. Mit seiner Zeit von 1:44,566 vom Nachmittag stürmte der Spanier im letzten Training des Eröffnungstages auf den vierten Platz. Nach dem 14. Platz vom Vormittag bedeutete dies in der kombinierten Wertung der neunte Rang.

FP°1:
1. Francesco BAGNAIA / ITA / KALEX - 1'44.225
2. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'44.340 (+0.115)
3. Joan MIR / SPA / KALEX - 1'44.340 (+0.115)
14. Xavi VIERGE / SPA / KALEX - 1'44.913 (+0.688)

FP°2:
1. Alex MARQUEZ / SPA / KALEX - 1'44.340
2. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'44.368 (+0.028)
3. Fabio QUARTARARO / FRA / SPEED UP - 1'44.484 (+0.144)
4. Xavi VIERGE / SPA / KALEX - 1'44.566 (+0.226)

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite statistisch auszuwerten. Die Auswertung ist anonym, es werden keine persönlichen Nutzerdaten erfasst.
Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzhinweise