08/11/2020

Hart erkämpfte Punkte für Schrötter im Europa Grand Prix

Mit gemischten Gefühlen beendet die LIQUI MOLY Intact GP-Mannschaft das erste von zwei Rennwochenenden in Valencia. Marcel Schrötter gelang in einem anstrengenden Europa-GP der 13. Platz, Tom Lüthi landete nach Problemen weit abgeschlagen.

Die Sonne war pünktlich für den drittletzten Rennsonntag der Saison 2020 zurückgekehrt und die LIQUI MOLY Intact GP-Piloten waren guter Dinge, im spanischen Valencia eine ordentliche Leistung abliefern zu können.

Marcel Schrötter legte dafür mit einem raketenmäßigen Start einen super Grundstein. Von Platz 16 schnellte er nach wenigen Metern bis auf Position sieben vor, doch wurde es mit jeder Runde zunehmend schwerer, mit der Spitzengruppe mitzuhalten. Er kämpfte hart am Limit, um ein ersehntes Top-10-Ergebnis zu erreichen, und mit Rundenzeiten, die teilweise denen der Podiumsanwärter gleichten, hatte er immer wieder Hoffnungsschimmer. Doch am Ende reichte es nicht und ein kleiner Fehler kostete ihn weitere Positionen, sodass der 27-Jährige als 13ter über die Ziellinie fuhr.

Mit drei Punkten liegt er weiterhin auf Rang 13 der Gesamtwertung, sechs Zähler fehlen ihm zur Top10.

Für Tom Lüthi, der mit einem guten Gefühl auf Startplatz 13 für den bevorstehenden 25-Runden-Krimi Aufstellung nahm, gab es leider abermals kein Happy End. Mit Problemen, die noch untersucht werden müssen, vor allem beim Beschleunigen, hatte der Schweizer im Großen Preis von Europa keine Chance. Er fiel bis auf Platz 19 zurück und blieb, nachdem er in Aragon unverschuldet zu Sturz kam, ein zweites Mal in Folge punktelos. In der WM-Wertung behauptete er dennoch den neunten Rang.

Schon kommende Woche vom 13. bis 15. November hat das LIQUI MOLY Intact GP-Duo auf dem Ricardo Tormo Circuit in Valencia die nächste Möglichkeit, um für die letzten verfügbaren Punkte zu kämpfen, denn das Finale in Potugal kommt immer näher!

Gran Premio de Europa

Rennen:
1. Marco BEZZECCHI / ITA / KALEX
2. Jorge MARTIN / SPA / KALEX
3. Remy GARDNER / AUS / KALEX
13. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX
19. Thomas LUTHI / SWI / KALEX

WUP:
1. Marco BEZZECCHI / ITA / KALEX - 1'35.944
2. Sam LOWES / GBR / KALEX - 1'36.010 (+0.066)
3. Lorenzo BALDASSARRI / ITA / KALEX - 1'36.090 (+0.146)
11. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'36.513 (+0.569)
15. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'36.755 (+0.811)

Weltmeisterschaft-Wertung:
1. BASTIANINI Enea / ITA / 184
2. LOWES Sam / GBR / 178
3. MARINI Luca / ITA / 165
4. BEZZECCHI Marco / ITA / 155
5. MARTIN Jorge / SPA / 125
6. GARDNER Remy / AUS / 01
7. NAGASHIMA Tetsuta / JPN / 85
8. ROBERTS Joe / USA / 80
9. LUTHI Thomas / SWI / 72
10. VIERGE Xavi / SPA / 70
11. CANET Aron / SPA / 66
12. DI GIANNANTONIO Fabio / ITA / 65
13. SCHROTTER Marcel / GER / 64
14. FERNANDEZ Augusto / SPA / 62
15. BALDASSARRI Lorenzo / ITA / 58

Team-Klassifikation:
1. SKY RACING TEAM VR46 / 320
2. EG 0,0 MARC VDS / 240
3. RED BULL KTM AJO / 210
4. ITALTRANS RACING TEAM / 189
5. LIQUI MOLY INTACT GP / 136
6. HDR HEIDRUN SPEED UP / 123
7. PETRONAS SPRINTA RACING / 114
8. TENNOR AMERICAN RACING / 112
9. ONEXOX TKKR SAG TEAM / 101
10. FLEXBOX HP 40 / 101
11. INDE ASPAR TEAM MOTO2 / 87
12. MV AGUSTA FORWARD RACING / 36
13. FEDERAL OIL GRESINI MOTO2 / 30
14. NTS RW RACING GP / 11
15. IDEMITSU HONDA TEAM ASIA / 10