17/09/2021

Knifflige Bedingungen am Freitag in Misano

Die LIQUI MOLY Intact GP-Piloten Tony Arbolino und Marcel Schrötter bewältigten an Tag eins des San Marino GPs zwei nasse Sessions mit den Plätzen 17 und 23.

Tony Arbolino hätte sich das Wetter bei seinem Heim-Grand-Prix in Italien etwas schöner gewünscht. Doch der Freitag auf dem »Misano World Circuit Marco Simoncelli« wurde immer wieder von Regenschauern heimgesucht und jedes Mal war die Moto2-Klasse davon betroffen. Der 21-Jährige meisterte die Bedingungen während beider Trainings und beendete den Tag auf dem 17. Platz.

Marcel Schrötter fühlte sich wohl auf nasser Strecke und war auch im Laufe der Sessions gut dabei, in den End-Platzierungen jedoch landete er am Vormittag auf Platz 14 und am Nachmittag auf Position 23. Dabei war der 28-Jährige einer der wenigen, die sich im FP2 nicht steigern konnten.

Beide LIQUI MOLY Intact GP-Piloten haben nun Hoffnung, dass am Samstag noch der Schritt direkt in das Q2-Qualifying gelingt. Die Wettervorhersagen sehen auf jeden Fall vielversprechender aus.

FP1:
1. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'50.140
2. Marco BEZZECCHI / ITA / KALEX - 1'50.428 (+0.288)
3. Nicolò BULEGA / ITA / KALEX - 1'50.578 (+0.438)
14. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'51.634 (+1.494)
19. Tony ARBOLINO / ITA / KALEX - 1'52.094 (+1.954)

FP2:
1. Marco BEZZECCHI / ITA / KALEX - 1'50.168
2. Augusto FERNANDEZ / SPA / KALEX - 1'50.317 (+0.149)
3. Somkiat CHANTRA / THA / KALEX - 1'50.426 (+0.258)
17. Tony ARBOLINO / ITA / KALEX - 1'51.394 (+1.226)
23. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'51.878 (+1.710)