27/10/2019

Lüthi glänzt als Dritter auf Australien-Podium

Tom Lüthi raste auf Phillip Island hinter dem KTM-Spitzen-Duo auf sein zweites Podium in Folge und behält damit den zweiten Rang in der Moto2-Weltmeisterschaft. Starkes Rennen auch von Marcel Schrötter, der im Australien Grand Prix ganze neun Plätze aufholte und als Elfter über die Ziellinie fuhr.

Der Sturm vom Samstag hatte sich gelegt, die Regenwolken hatten sich ebenfalls verzogen und einem spannenden Renntag auf dem Phillip Island Circuit stand nichts mehr im Wege.

Im Warm-Up am Sonntagmorgen hatte Tom Lüthi zu einem ähnlich starken Rhythmus wie in Motegi vor einer Woche zurückgefunden und er wusste, dass es auch in Australien ein gutes Rennen werden könnte. Nach einem super Start von Position elf hatte der Schweizer Glück, dass er bei einer Kollision vor ihm in Kurve vier zwischen Luca Marini und Marco Bezzecchi heil davonkam. Danach folgte der Intact GP-Pilot an vierter Stelle hinter Jorge Navarro, den er schließlich Mitte des Rennens überholte und im Anschluss Jagd auf das Spitzen-Duo Brad Binder und Jorge Martin machte. Die Lücke zu Navarro konnte er vergrößern, die beiden führenden KTM-Piloten jedoch waren einfach unschlagbar.

Der dritte Platz in Down-Under bedeutete das zweite Podium in Folge und das sechste der Saison 2019 für Tom Lüthi. Der schnelle Lindener verteidigte seinen zweiten Rang in der Moto2-Weltmeisterschaft. Den Abstand zu Alex Marquez minimierte er auf 28 Punkte, nachdem der Spanier heute auf Platz acht ins Ziel kam. Rennsieger Brad Binder folgt nur noch fünf Punkte hinter dem Schweizer.

Marcel Schrötter machte das Beste aus seinem weniger optimalen 20. Startplatz als Ausgangsposition in den 25-Runden-Battle. Auch der 26-Jährige fand am Rennsonntag auf dem Phillip Island Circuit zu einer starken Pace zurück. Er schaffte es, ganze neun Positionen aufzuholen und in der Gruppe um Platz fünf zu kämpfen. Als er kurz vor Schluss nach ein paar Hinterrad-Slides den Anschluss verlor, setzte er sich in der letzten Runde im Zweikampf gegen den Italiener Nicolo Bulega durch und stürmte noch an elfter Position ins Ziel.

In der WM-Wertung behielt der Bayer seinen achten Rang. Beim Malaysia Grand Prix, der nächste Woche vom 1. bis 3. November auf dem Sepang International Circuit stattfinden wird, hoffen Marcel Schrötter und Teamkollege Tom Lüthi, gleich von Beginn des Wochenendes an vorne mitzumischen.

Rennen:
1. Brad BINDER / RSA / KTM
2. Jorge MARTIN / SPA / KTM
3. Thomas LUTHI / SWI / KALEX
11. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX

WUP:
1. Brad BINDER / RSA / KTM - 1'32.933
2. Marco BEZZECCHI / ITA / KTM - 1'32.936 (+0.003)
3. Lorenzo BALDASSARRI / ITA / KALEX - 1'32.940 (+0.007)
5. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'33.131 (+0.198)
17. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'33.701 (+0.768)

Weltmeisterschaft-Wertung:
1. MARQUEZ Alex / SPA / 242
2. LUTHI Thomas / SWI / 214
3. BINDER Brad / RSA / 209
4. NAVARRO Jorge / SPA / 199
5. FERNANDEZ Augusto / SPA / 192
6. MARINI Luca / ITA / 176
7. BALDASSARRI Lorenzo / ITA / 162
8. SCHROTTER Marcel / GER / 130
9. DI GIANNANTONIO Fabio / ITA / 101
10. BASTIANINI Enea / ITA / 95
11. MARTIN Jorge / SPA / 83
12. LECUONA Iker / SPA / 80
13. GARDNER Remy / AUS / 74
14. NAGASHIMA Tetsuta / JPN / 70
15. LOWES Sam / GBR / 60

Team-Klassifikation:
1. FLEXBOX HP 40 / 367
2. DYNAVOLT INTACT GP / 344
3. EG 0,0 MARC VDS / 301
4. BETA TOOLS SPEED UP / 300
5. RED BULL KTM AJO / 292
6. SKY RACING TEAM VR46 / 220
7. ONEXOX TKKR SAG TEAM / 144
8. ITALTRANS RACING TEAM / 141
9. MONDAY.COM AMERICAN RACING / 84
10. FEDERAL OIL GRESINI MOTO2 / 60
11. MV AGUSTA TEMPORARY FORWARD / 40
12. IDEMITSU HONDA TEAM ASIA / 23
13. TASCA RACING SCUDERIA MOTO2 / 19
14. RED BULL KTM TECH 3 / 17
15. NTS RW RACING GP / 13
16. PETRONAS SPRINTA RACING / 8
17. GAVIOTA ANGEL NIETO TEAM / 4
18. KIEFER RACING / 3

Wir verwenden keine Tracking-Software und sammeln keine persönlichen Daten. Auf der Startseite wird ein Twitterfeed eingebunden, Twitter setzt Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzhinweise