04/03/2020

Lüthi und Schrötter sind bereit für den Saisonstart 2020

Das lange Warten hat ein Ende. Zumindest für die Moto2-Klasse, die mit der Moto3-Klasse an diesem Wochenende auf dem Losail International Circuit die Saison 2020 einläuten darf! Trotz Absage des MotoGP-Rennens aufgrund von Einreise-Beschränkungen in Katar, sind Tom Lüthi und Marcel Schrötter höchst motiviert für das erste von hoffentlich 20 Rennen in diesem Jahr!

Die LIQUI MOLY Intact GP-Mannschaft befindet sich bereits seit vergangener Woche in Doha und hat dort am Sonntag den letzten offiziellen Vorsaison-Test beendet. Nachdem die beiden Intact GP-Kalex-Piloten vergangenes Jahr mit Tom Lüthi auf Platz zwei und Marcel Schrötter auf Platz drei triumphierten, ist das Katar-Podium erneut erklärtes Ziel an diesem Wochenende.

Mit insgesamt 17 GP-Siegen ist Tom Lüthi der erfolgreichste Fahrer in der Startaufstellung. Der WM-Dritte vom vergangenen Jahr hat in Katar in der Moto2 2016 bereits gewonnen und stand ganze sechs Mal auf dem Losail-Podium.

Marcel Schrötter qualifizierte sich im vergangenen Jahr auf der Strecke zum ersten Mal in seiner Grand-Prix-Karriere für die Pole-Position. Es folgten zwei weitere Pole-Positions in Austin und in Mugello.

Seit vielen Jahren ist der 5,4-Kilometer lange Wüsten-Kurs Schauplatz für einen einzigartigen Saisonauftakt, der in den Abendstunden unter einer gigantischen Flutlicht-Anlage stattfindet. Dieses Jahr wäre nur die MotoGP-Klasse in den vollen Genuss dieses Spektakels gekommen, die Sessions der anderen Kategorien hätten größtenteils bei Tageslicht stattgefunden.

Doch das Rennen der Königsklasse musste abgesagt werden. Der Ausbruch des Coronavirus hat dazu geführt, dass in Katar Reisebeschränkungen in Kraft gesetzt wurden. Alle Passagiere, die mit Direktflügen aus Italien in Doha ankommen, müssen für mindestens 14 Tage direkt in Quarantäne. Da viele Teammitglieder der MotoGP aus Italien stammen, war die einzige Konsequenz, das Rennen abzusagen. Die Moto3- und Moto2-Teams waren jedoch bereits für den Test vor Ort und können somit ihren Saisonstart durchführen.

In Folge wurden die Sessions der Moto2-Klasse um fast zwei Stunden nach hinten verschoben. Somit beginnen FP2, Qualifying sowie das Rennen jeweils 18 Uhr Ortszeit, also erst bei Dunkelheit. Tom Lüthi und Marcel Schrötter freuen sich darauf und sind bereit, trotz der ungewöhnlichen Situation, einen super Auftakt in die Saison 2020 hinzulegen!

Grand Prix of Qatar - Zeitplan:

Freitag, 06. März 2020
Moto3 / FP1 / 13:25 - 14:05 (11:25 - 12:05 MEZ)
Moto2 / FP1 / 14:20 - 15:00 (12:20 - 13:00 MEZ)
................................................
Moto3 / FP2 / 17:05 - 17:45 (15:05 - 15:45 MEZ)
Moto2 / FP2 / 18:00 - 18:40 (16:00 - 16:40 MEZ)

Samstag, 07. März 2020
Moto3 / FP3 / 12:55 - 13:35 (10:55 - 11:35 MEZ)
Moto2 / FP3 / 13:50 - 14:30 (11:50 - 12:30 MEZ)
................................................
Moto3 / QP1 / 17:05 - 17:20 (15:05 - 15:20 MEZ)
Moto3 / QP1 / 17:30 - 17:45 (15:30 - 15:45 MEZ)
Moto2 / QP1 / 18:00 - 18:15 (16:00 - 16:15 MEZ)
Moto2 / QP2 / 18:25 - 18:40 (16:25 - 16:40 MEZ)

Sonntag, 08. März 2020
Moto3 / WARM-UP / 13:10 - 13:30 (11:10 - 11:30 MEZ)
Moto2 / WARM-UP / 13:40 - 14:00 (11:40 - 12:00 MEZ)
................................................
Moto3 / RACE / 16:20 (14:20 MEZ)
Moto2 / RACE / 18:00 (16:00 MEZ)