31/07/2018

Marc Alcoba stürmt in Aragon auf die Plätze 5 & 4

Vergangenes Wochenende holten die Dynavolt Intact GP Junior Team-Fahrer in den Moto2- und ETC-Klassen der FIM CEV Repsol-Meisterschaft in Aragon bei der vierten Veranstaltung des Jahres weiter zur Spitze auf.

Vor allem der Spanier Marc Alcoba, der die ersten Rennen der Saison verletzungsbedingt ausfiel, kam im MotorLand Aragon so richtig in Fahrt. Der 17-Jährige erkämpfte in Rennen eins den fünften und in Rennen zwei den vierten Platz. Mit dazugewonnenen 11 und 13 Punkten überholte er in der Gesamtwertung der Moto2-EM seinen Teamkollegen Matthias Meggle und setzte sich auf den 13. Rang.

Matthias Meggle folgt seinem spanischen Dynavolt Intact GP Junior-Team Boxennachbarn mit sechs Punkten Abstand auf dem 14. Rang. Nachdem der Deutsche am Sonntag, an seinem 18. Geburtstag, in Rennen eins aufgrund eines kleinen Fehlers zu Boden ging, holte er im zweiten Lauf mit Platz neun erneut ein solides Top-Ten-Ergebnis.

Für European Talent Cup (ETC)-Pilot Joshua Bauer war das Wochenende eine Herausforderung, aber auch der Youngster des Junior-Teams machte vielversprechende Fortschritte im MotorLand. Der 15-Jährige fuhr sein bislang bestes Qualifying in dieser Saison und raste auf den 16. Startplatz in der sechsten Reihe. Nachdem er im ersten Lauf wegen eines technischen Defekts ausschied, kämpfte er in Rennen zwei in der Verfolgergruppe entschlossen gegen erfahrenere Konkurrenten und kam als 18. ins Ziel.

Jetzt geht es für die Junioren in eine längere Sommerpause, bis Ende September in Jerez de la Frontera der Endspurt der Saison 2018 eingeläutet wird.

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite statistisch auszuwerten. Die Auswertung ist anonym, es werden keine persönlichen Nutzerdaten erfasst.
Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzhinweise