20/02/2019

Offiziellen Test in Jerez stark begonnen

Nach einer Woche waren die Dynavolt Intact GP-Piloten Marcel Schrötter und Tom Lüthi zurück auf dem Circuito de Jerez, um in den ersten offiziellen Test der Saison 2019 zu starten, der vom 20. bis 22. Februar stattfindet.

Dabei war der erste von drei Testtagen auf dem Jerez-Kurs, der im Winter zum Teil neu asphaltiert wurde, ein starker Anfang in die offizielle Renn-Saison. Bei perfektem Wetter mit rund 20°C und Sonnenschein waren die Rundenzeiten in der Moto2-Klasse bereits ziemlich schnell.

Marcel Schrötter, für den Jerez normalerweise nicht zu den Favoriten zählt, ging am Mittwoch locker an die Arbeit und erlebte einen seiner besten Testtage auf der 4,4-Kilometer-langen andalusischen Strecke. In der zweiten Session des Tages fuhr der 26-Jährige seine beste Zeit, eine 1:41.561, mit der er sich nur vier Zehntel hinter dem derzeit Schnellsten, dem Italiener Luca Marini, auf Gesamtplatz sieben einreihte.

Auch für Tom Lüthi ging der Eröffnungstag vielversprechend zu Ende. Mit seiner Bestzeit von 1:41.666, die er in der dritten und letzten Sitzung aufstellte, war der Schweizer Sechster der Session und mit einer halben Sekunde Abstand zur Spitze Neunter in der Tagesendwertung. Sehr positiv dabei ist, dass er seine schnellste Runde auf Reifen, die bereits viele Runden, sprich mehr als eine Renndistanz alt waren, erzielte.

Jerez-Test - Kombinierte Zeiten - Tag 1:
1. Luca MARINI / ITA / KALEX -  1:41.146
2. Iker LECUONA / SPA / KTM -  1:41.227
3. Sam LOWES / GBR / KALEX -  1:41.286
:
7. Marcel SCHRÖTTER / GER / KALEX - 1:41.561 (+0.415)
9. Tom LÜTHI / SWI / KALEX - 1:41.666 (+0.520)

Wir verwenden keine Tracking-Software und sammeln keine persönlichen Daten. Auf der Startseite wird ein Twitterfeed eingebunden, Twitter setzt Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzhinweise