25/08/2018

Platz vier für Schrötter nach Jagd auf die Pole & Beeindruckende Leistung von Vierge

Im aufregenden Qualifying für den Grand Prix von Großbritannien stürmte Marcel Schrötter wenige Hundertstel hinter der ersten Startreihe auf den vierten Platz & angeschlagener Xavi Vierge wurde hervorragender Elfter.

Obwohl der Samstag in Silverstone als durchweg sonnig vorhergesagt wurde, machte es das für die britische Insel typische wechselhafte Wetter doch wieder äußerst spannend.

So begann das dritte Freie Training am Vormittag im Trockenen und wurde erst gegen Ende feucht. Marcel Schrötter führte erneut das Feld an und Teamkollege Xavi Vierge verbesserte sich um zwei Sekunden deutlich im Vergleich zum Vortag.

Das Moto2-Qualifying am Nachmittag war Nervenkitzel pur. Nachdem zuvor einige Schauer in der MotoGP-Klasse für Chaos gesorgt hatten, fuhren die Piloten des Dynavolt Intact GP-Teams zunächst mit Regenreifen auf die teilweise feuchte Strecke. Ziemlich bald zeichnete sich jedoch ab, dass ein Wechsel zu Slicks erfolgen muss, und zwar zügig, denn es hätte jederzeit wieder nass werden können.

Zehn Minuten vor Schluss legte Marcel Schrötter die Bestzeit vor und kam für einen letzten Reifenwechsel in die Box. Schlag auf Schlag begann ein erbitterter Kampf um die Pole. Eine halbe Minute vor Schluss raste der 25-Jährige Bayer wieder auf P1, wurde jedoch sofort von Alex Marquez auf den zweiten Platz verdrängt.

Mit einem finalen Angriff war der Intact GP-Fahrer im ersten Sektor abermals der Schnellste, doch dann passierte ihm ein Fehler beim Schalten. Gleichzeitig schnappte Francesco Bagnaia in allerletzter Sekunde die Pole-Position, während Remy Gardner aus dem Nichts nach vorn gerast kam. Somit rutschte Marcel Schrötter mit nur 0,031 Sekunden Rückstand aus der ersten Reihe und muss das 18-Runden-Rennen morgen von Startplatz vier in Angriff nehmen.

Eine unglaubliche Leistung, die Xavi Vierge am Samstag mit seiner frisch operierten rechten Hand bei den schwierigen Bedingungen in Silverstone ablieferte. Der junge Katalane stürmte sogar Mitte der Qualifying-Session auf P2! Morgen startet der 21-Jährige von Position elf aus Reihe vier und hat große Chancen auf ein gutes Ergebnis, sollte es wie vorhergesagt regnen.

FP°3:
1. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 2'08.182
2. Alex MARQUEZ / SPA / KALEX - 2'08.349 (+0.167)
3. Jorge NAVARRO / SPA / KALEX - 2'08.386 (+0.204)
20. Xavi VIERGE / SPA / KALEX - 2'09.555 (+1.373)

QP:
1. Francesco BAGNAIA / ITA / KALEX - 2'08.153
2. Remy GARDNER / AUS / TECH 3 - 2'08.347 (+0.194)
3. Alex MARQUEZ / SPA / KALEX - 2'08.411 (+0.258)
4. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 2'08.442 (+0.289)
11. Xavi VIERGE / SPA / KALEX - 2'08.921 (+0.768)

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite statistisch auszuwerten. Die Auswertung ist anonym, es werden keine persönlichen Nutzerdaten erfasst.
Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzhinweise