15/08/2020

Schrötter rast in Reihe eins für Österreich-GP & Lüthi starker Neunter

Marcel Schrötter ist seit dem Deutschland-GP auf dem Sachsenring im Juli 2019 zurück in Reihe eins. Mit unter einem Zehntel Abstand stürmte der LIQUI MOLY Intact GP-Pilot auf dem Red Bull Ring auf den dritten Startplatz, während Tom Lüthi Reihe drei sicherte.

Zuerst begann der Samstag des Motorrad Grand Prix von Österreich etwas holprig für Marcel Schrötter. Zwar verzeichnete er bereits seit Freitagnachmittag ein verbessertes Gefühl auf seiner Kalex, doch dann stürzte er im letzten Freien Training und war auf Platz 14 raus aus dem Q2-Qualifying.

Doch das lies der Intact GP-Pilot nicht lange auf sich sitzen. Im Q1 knackte er mit einer schnellen Runde nach der anderen erstmals die 1:28er-Marke und übernahm mit dem identisch-schnellen Joe Roberts im Schlepptau haushoch die Führung. Im direkt anschließenden Q2 konnte Marcel Schrötter seinen konstanten Rhythmus erneut abrufen und kurz vor Ende der Session hinter Jorge Martin auf den zweiten Platz rasen, als zum Schluss Remy Gardner noch die Pole an sich riss! Der Abstand zwischen den Top-3-Piloten war mit 0,036 und 0,028 Sekunden äußerst gering. Von der dritten Startposition aus hat der 27-Jährige morgen alle Möglichkeiten, im 25-Runden-Rennen zu punkten.

Auch Tom Lüthi konnte am Samstag in Österreich eine positive Entwicklung vorweisen. Bereits im FP3 machte der Schweizer ein paar Schritte vorwärts und bahnte sich als Zehnter den direkten Weg ins Q2-Qualifying. In der Session am Nachmittag verlor er zwar immer noch ein wenig Zeit im dritten Sektor, dem einzigen flüssigen Abschnitt des Red Bull Rings, aber der Abstand zur Spitze war mit zwei Zehntel schon deutlich geringer. Belohnt wurde er dafür mit dem neunten Platz in der dritten Startreihe, die er sich mit Jorge Navarro und Luca Marini teilt. Eine um Welten bessere Ausgangsposition als noch vor einer Woche in Brünn und umso größere Chancen, so viel wie möglich Punkte aus Österreich mitzunehmen.

Motorrad Grand Prix von Österreich

FP3:
1. Sam LOWES / GBR / KALEX - 1'28.877
2. Remy GARDNER / AUS / KALEX - 1'28.950 (+0.073)
3. Luca MARINI / ITA / KALEX - 1'29.020 (+0.143)
10. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'29.188 (+0.311)
14. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'29.297 (+0.420)

Q1:
1. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'28.944
2. Joe ROBERTS / USA / KALEX - 1'28.944
3. Nicolò BULEGA / ITA / KALEX - 1'29.226 (+0.282)

Q2:
1. Remy GARDNER / AUS / KALEX - 1'28.681
2. Jorge MARTIN / SPA / KALEX - 1'28.717 (+0.036)
3. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'28.745 (+0.064)
9. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'28.919 (+0.238)