23/10/2020

Viel Arbeit und eine Richtung für Tag zwei des LIQUI MOLY-Grand Prix

Die LIQUI MOLY Intact GP-Piloten Tom Lüthi und Marcel Schrötter haben Woche zwei im MotorLand Aragon begonnen und einen arbeitsintensiven Freitag jeweils auf den Plätzen 16 und 18 beendet.

Auf einen verregneten Donnerstag folgte ein sonniger Freitag, Trainingstag eins für den LIQUI MOLY Grand Prix der Provinz Teruel, die den südlichen Teil der Region Aragonien umfasst.

In der LIQUI MOLY Intact GP-Box wurde sowohl auf der Seite von Tom Lüthi als auch auf der von Marcel Schrötter mit größeren Setup-Änderungen in das Wochenende gestartet und im Laufe des Freitags mit weiteren Einstellungen experimentiert. Zudem steht den Moto2-Teams in Woche zwei im MotorLand ein neuer weicher Dunlop-Hinterreifen zur Verfügung, den beide Fahrer am Nachmittag probierten und den vermehrten Grip durchaus positiv bewerteten. Leider wurde die Session zwei Mal durch eine rote Flagge abgebrochen, wodurch nicht alle Fragezeichen geklärt werden konnten.

Tom Lüthi belegte am Nachmittag den 15. Platz, was in der Tageswertung der 16. Platz bedeutete, da Augusto Fernandez im FP1 sein Q2-Ticket bereits einstweilig sichern konnte. Dies führte auch dazu, dass Marcel Schrötter in der kombinierten Zeitenliste vom 17. Platz des FP2 auf die 18. Gesamtposition rutschte.

FP1:
1. Augusto FERNANDEZ / SPA / KALEX - 1'52.623
2. Sam LOWES / GBR / KALEX - 1'52.757 (+0.134)
3. Fabio DI GIANNANTONIO / ITA / SPEED UP - 1'52.988 (+0.365)
15. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'53.555 (+0.932)
22. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'53.873 (+1.250)

FP2:
1. Sam LOWES / GBR / KALEX - 1'51.920
2. Jorge NAVARRO / SPA / SPEED UP - 1'51.978 (+0.058)
3. Hector GARZO / SPA / KALEX - 1'52.180 (+0.260)
15. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'52.782 (+0.862)
17. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'52.888 (+0.968)