07/10/2018

Vierge holt in Thailand stark auf & Schrötter hat Pech in erster Runde

Nach einem aufregenden und anspruchsvollen Wochenende in Thailand sicherte Xavi Vierge im Rennen am Sonntag den elften Platz, während Marcel Schrötter schon in der ersten Runde von einem stürzenden Fahrer ins Aus befördert wurde.

Das gesamte Wochenende auf neuer MotoGP-Rennstrecke, dem Chang International Circuit, verlief für das Dynavolt Intact GP-Team schleppender als vorher angenommen. Dennoch haben es Marcel Schrötter und Xavi Vierge von Anfang genossen, auf dem thailändischen Kurs vor tausenden asiatischen Motorrad-Fans zu fahren.

Leider war das Rennen für Marcel Schrötter viel zu schnell vorbei. Kurz nachdem der 25-Jährige von Platz zehn in den Thailand Grand Prix gestartet war, wurde er von Joan Mir, der innen in Kurve drei stürzte, mit zu Boden gerissen. Dabei schlug das Bike des Spaniers ziemlich heftig in die rechte Seite von Marcel's Kalex und traf auch dessen Unterarm. Außer einer Prellung schien der Bayer auf den ersten Blick glimpflich davon gekommen zu sein. Einzig in der WM ging es keinen Schritt vorwärts, allerdings auch nicht rückwärts, da seine größten Rivalen wie Mir, Alex Marquez und Lorenzo Baldassarri das Rennen ebenfalls nicht beenden konnten. Damit behält er seinen siebten Rang und kann in Japan den nächsten Angriff starten.

Xavi Vierge hingegen kann Buriram mit fünf Punkten in der Tasche verlassen. Der Spanier kämpfte die vergangenen drei Tage hart für jegliche Verbesserungen. Im Rennen gab der 21-Jährige erneut alles, um vom 20. Startplatz Positionen gutzumachen. Nach einigen Stürzen vor ihm zu Beginn des 24-Runden-Battles, gelang es ihm, ein paar Fahrer hinter sich zu lassen, um schließlich als Elfter die Ziellinie zu überqueren. In der WM rutschte er leider hinter Luca Marini, der es in Thailand aufs Podium schaffte, und belegt nunmehr den elften Rang.

In zwei Wochen kehrt der Intact GP-Rennstall nach Asien zurück und wird vom 19. bis 21. Oktober in Japan seine Arbeit fortsetzen.

Rennen:
1. Francesco BAGNAIA / ITA / KALEX
2. Luca MARINI / ITA / KALEX
3. Miguel OLIVEIRA / POR / KTM
11. Xavi VIERGE / SPA / KALEX
nc Marcel SCHROTTER / GER / KALEX

WUP:
1. Miguel OLIVEIRA / POR / KTM - 1'36.649
2. Augusto FERNANDEZ / SPA / KALEX - 1'36.803 (+0.154)
3. Alex MARQUEZ / SPA / KALEX 1'36.806 (+0.157)
9. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'37.156 (+0.507)
15. Xavi VIERGE / SPA / KALEX - 1'37.414 (+0.765)

Moto2-Welmeisterschaft:
1. BAGNAIA Francesco / ITA / 259
2. OLIVEIRA Miguel / POR / 231
3. BINDER Brad / RSA / 157
4. BALDASSARRI Lorenzo / ITA / 132
5. MARQUEZ Alex / SPA / 126
6. MIR Joan / SPA / 124
7. SCHROTTER Marcel / GER / 118
8. PASINI Mattia / ITA / 113
9. QUARTARARO Fabio / FRA / 111
10. MARINI Luca / ITA / 104
11. VIERGE Xavi / SPA / 101
12. NAVARRO Jorge / SPA / 55
13. LECUONA Iker / SPA / 52
14. CORSI Simone / ITA / 47
15. LOWES Sam / GBR / 46

Team-Klassifikation:
1. RED BULL KTM AJO / 388
2. SKY RACING TEAM VR46/ 363
3. EG 0,0 MARC VDS/ 250
4. DYNAVOLT INTACT GP/ 219
5. PONS HP40/ 156
6. ITALTRANS RACING TEAM/ 154
7. MB CONVEYORS - SPEED UP/ 119
8. SWISS INNOVATIVE INVESTO/ 98
9. FEDERAL OIL GRESINI MOTO/ 55
10. TASCA RACING SCUDERIA M/ 47
11. TECH 3 RACING/ 30
12. KIEFER RACING/ 27
13. IDEMITSU HONDA TEAM ASIA/ 17
14. MARINELLI SNIPERS TEAM/ 14
15. FORWARD RACING TEAM/ 8
16. SAG TEAM/ 8
17. NTS RW RACING GP/ 6
18. PETRONAS SPRINTA RACING/ 1

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite statistisch auszuwerten. Die Auswertung ist anonym, es werden keine persönlichen Nutzerdaten erfasst.
Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzhinweise