21/10/2018

Vierge sichert mit kämpferischer Leistung Platz sieben in Motegi

Im Großen Preis von Japan kämpfte Xavi Vierge lange Zeit auf Platz vier und sicherte zum Schluss den achten Platz & enttäuschter Marcel Schrötter überquerte die Ziellinie an elfter Stelle. Nach der Diqualifikation von Rennsieger Fabio Quartararo bedeutete dies die Plätze sieben und zehn.

Das 16. von 19 Rennen der Saison 2018, das auf dem Twin Ring Motegi in Japan an diesem Sonntag bei strahlendem Sonnenschein ausgetragen wurde, war für die Dynavolt Intact GP-Piloten schwieriger als erwartet.

Xavi Vierge sicherte am Samstag im Qualifying mit Platz 7 seine beste Ausgangsposition seit dem Sachsenring Grand Prix, wo er von Startplatz sechs ins Rennen ging. Der Spanier musste sich das ganze Wochenende in Japan zunächst an größere Setup-Änderungen, die seine Crew vorgenommen hatte, anpassen. Im Rennen bewies der 21-Jährige wieder, dass er ein echter Racer ist. Vom Start weg kämpfte er auf dem vierten Platz und gab alles, um die anbrausende Gruppe mit Miguel Oliveira voran abzuwehren. Dies gelang ihm bis Rennmitte, dann musste er den Weg frei machen und fiel auf den achten Platz. Dennoch kann er das positive Gefühl vom Sonntag nun mit nach Down Under nehmen.

Marcel Schrötter zeigte am Sonntagmorgen mit dem zweiten Platz im Warm-Up, dass er mehr als bereit für den 22-Runden-Japan-GP war. Er führte auf Position vier die zweite Reihe an und war Sechster nach dem Start. Doch der 25-Jährige konnte seinen starken Rhythmus der Trainings im Rennen nicht abrufen und hatte seinen Gegnern kaum etwas entgegenzusetzen. Er rutschte trotz aller Versuche bis auf Platz elf. Etwas enttäuscht über den Rennausgang, hofft er jetzt auf eine Wiedergutmachung kommende Woche in Australien.

Bereits in wenigen Tagen geht die MotoGP-Weltmeisterschaft vom 26. bis 28. Oktober auf Phillip Island weiter. Marcel Schrötter kommt als WM-Siebter nach Australien. Xavi Vierge folgt auf Rang elf mit nur einem Punkt Abstand zur Top-10 und Rang neun.

Rennen:
1. Francesco BAGNAIA / ITA / KALEX
2. Lorenzo BALDASSARRI / ITA / KALEX
3. Miguel OLIVEIRA / POR / KTM
7. Xavi VIERGE / SPA / KALEX
10. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX

WUP:
1. Augusto FERNANDEZ / SPA / KALEX - 1'51.477
2. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'51.525 (+0.048)
3. Miguel OLIVEIRA / POR / KTM - 1'51.612 (+0.135)
19. Xavi VIERGE / SPA / KALEX - 1'52.469 (+0.992)

Moto2-Welmeisterschaft:
1. BAGNAIA Francesco / ITA / 284
2. OLIVEIRA Miguel / POR / 247
3. BINDER Brad / RSA / 168
4. BALDASSARRI Lorenzo / ITA / 152
5. MARQUEZ Alex / SPA / 139
6. MIR Joan / SPA / 129
7. SCHROTTER Marcel / GER / 124
8. PASINI Mattia / ITA / 115
9. QUARTARARO Fabio / FRA / 111
10. MARINI Luca / ITA / 111
11. VIERGE Xavi / SPA / 110
12. LECUONA Iker / SPA / 60
13. NAVARRO Jorge / SPA / 55
14. CORSI Simone / ITA / 47
15. LOWES Sam / GBR / 46

Team-Klassifikation:
1. RED BULL KTM AJO / 415
2. SKY RACING TEAM VR46 / 395
3. EG 0,0 MARC VDS / 268
4. DYNAVOLT INTACT GP / 234
5. PONS HP40 / 186
6. ITALTRANS RACING TEAM / 156
7. MB CONVEYORS - SPEED UP / 119
8. SWISS INNOVATIVE INVESTO / 106
9. FEDERAL OIL GRESINI MOTO / 55
10. TASCA RACING SCUDERIA M / 47
11. TECH 3 RACING / 31
12. KIEFER RACING / 30
13. IDEMITSU HONDA TEAM ASIA / 21
14. MARINELLI SNIPERS TEAM / 14
15. FORWARD RACING TEAM / 8
16. SAG TEAM / 8
17. NTS RW RACING GP / 6
18. PETRONAS SPRINTA RACING / 1

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite statistisch auszuwerten. Die Auswertung ist anonym, es werden keine persönlichen Nutzerdaten erfasst.
Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzhinweise