25/10/2019

Wechselhafter Eröffnungstag des Australien Grand Prix

Tom Lüthi und Marcel Schrötter haben am Freitag mit ihrer Arbeit in Down-Under begonnen und hoffen nun auf den Plätzen elf und 22 auf einen trockenen Samstag, um ihr Gefühl für die australische Highspeed-Strecke weiter verbessern zu können.

Das typisch wechselhafte Frühlingswetter, für das Phillip Island an der Südküste Australiens um diese Zeit des Jahres bekannt ist, hielt pünktlich mit dem Start des Rennwochenendes Einzug. Nach Regen im ersten Freien Training am Morgen, folgte am Nachmittag Sonnenschein.
 
Auf nasser Fahrbahn und bei frischen 15°C konnten beide Dynavolt Intact GP-Piloten im FP1 Schritt für Schritt Vertrauen aufbauen. Am Ende fuhr Tom Lüthi auf den fünften Platz und Marcel Schrötter rundete die Top-Ten ab.
 
Am Nachmittag waren die Regenwolken verschwunden und wärmende Sonnenstrahlen kamen zum Vorschein. Doch trotz der freundlicheren Bedingungen, ging es dem Intact GP-Duo nicht so leicht von der Hand, im Trockenen ein optimales Gefühl für den 4,4 Kilometer langen Kurs aufzubauen. Im Gegensatz zum Twin Ring Motegi, der viele harte Bremszonen enthält, handelt es sich bei dem Phillip Island Circuit um eine extrem schnelle und flüssige Strecke.
 
Tom Lüthi war am Ende des ersten Trainingstages froh darüber, auf Position elf zunächst einen Platz im Q2-Qualifying gesichert zu haben. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass es am Samstag erneut nass werden würde liegt bei 50/50. Der Schweizer und seine Crew haben dennoch noch viel Arbeit vor sich, um am Rennsonntag wirklich wieder an der Spitze stark sein zu können.

Wie sein Teamkollege, muss sich auch Marcel Schrötter nach einem 22. Platz am Ende von Tag eins mit seiner Techniker-Truppe hinsetzen und weiter am Setup tüfteln, um am Samstag eine deutliche Steigerung zu erreichen. Normalerweise war der 26-Jährige auf Phillip Island immer schnell und auch dieses Jahr will er das wieder sein.

FP°1:
1. Jorge MARTIN / SPA / KTM - 1'45.823
2. Nicolo BULEGA / ITA / KALEX - 1'46.594 (+0.771)
3. Stefano MANZI / ITA / MV AGUSTA - 1'46.961 (+1.138)
5. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'47.007 (+1.184)
10. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'47.633 (+1.810)

FP°2:
1. Jorge MARTIN / SPA / KTM - 1'33.010
2. Brad BINDER / RSA / KTM - 1'33.353 (+0.343)
3. Jorge NAVARRO / SPA / SPEED UP - 1'33.405 (+0.395)
11. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'33.860 (+0.850)
22. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'34.362 (+1.352)

Wir verwenden keine Tracking-Software und sammeln keine persönlichen Daten. Auf der Startseite wird ein Twitterfeed eingebunden, Twitter setzt Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzhinweise