20/03/2022

Jeremy Alcoba kassiert erneut 2 WM-Punkte, Schrötter verpasst die Punkteränge knapp mit P16

Marcel Schrötter und Jeremy Alcoba vom LIQUI MOLY Intact GP Team beenden einen aufregenden, aber auch sehr kräftezehrenden Grand Prix von Indonesien nach Verkürzung der Renndistanz auf den Positionen 16 und 14, womit der Rookie erneut wertvolle WM-Punkte verbuchen konnte.

Die extreme Hitze Indonesiens macht nicht nur den Fahrern zu schaffen, sondern auch dem Mandalika Street Circuit, der mit beinahe 50° Asphalttemperatur an die Grenzen seiner Belastbarkeit geriet. Aus diesem Grund wurde wenige Minuten vor Rennstart die ursprüngliche Renndistanz von 25 Runden auf 16 verkürzt. In einer offiziellen Meldung der Rennleitung hieß es: "Wir haben uns entschieden, die Renndistanz zu verkürzen, um den Asphalt unter den herrschenden Bedingungen zu schonen".

Unbeeindruckt von den spontanen Änderungen, machte der 20-jährige Jeremy Alcoba direkt nach dem Start von P15 aus an Boden gut, doch zahlreiche Positionskämpfe kosteten den motivierten Rookie wertvolle Zeit. Vor allem Marcos Ramirez verwickelte seinen Landsmann immer wieder in Zweikämpfe, sodass Alcoba seine eigentliche Top 10 - Pace nicht ausspielen konnte. Die Zielstrebigkeit des Neuzugangs im deutschen Rennstall kennt keine Grenzen, denn wirklich zufrieden war der Spanier auch mit den nächsten zwei WM-Punkten nicht. Jeremy Alcoba will mehr und kann es kaum erwarten in Argentinien weiterzuarbeiten, vor allem an seiner Qualifying-Performance, um künftig für die hart umkämpften Rennen besser aufgestellt zu sein.

Die Schwierigkeiten zogen sich für Marcel Schrötter durch das gesamte Wochenende, nachdem sich partout kein ideales Gefühl für seine Kalex einstellen wollte. Der Deutsche ging von Startposition 22 in Reihe acht aus ins Rennen und machte nach dem hektischen Start direkt fünf Positionen gut, doch die Gruppe war eng umkämpft. Sowie er sich nach vorn manövrierte, hatte er gleichzeitig Probleme, seine erkämpften Positionen zu verteidigen. Schließlich kam der 29-Jährige auf dem undankbaren 16. Platz ins Ziel und verpasst damit knapp die Punkteränge beim Indonesien Grand Prix.

Station drei der Moto2-Weltmeisterschaftssaison 2022 ist in Argentinien auf dem Autodromo Termas de Rio Hondo, wo die LIQUI MOLY Intact GP Jungs vom 01. - 03. April um Revanche kämpfen werden.

Warm-Up
1. Celestino VIETTI / ITA / KALEX – 1'36.013 
2. Sam LOWES /GBR / KALEX - 1'36.018 (+0.005)
3. Jake DIXON / GBR / KALEX – 1'36.157 (+0.144)
14. Marcel SCHRÖTTER / GER / KALEX – 1'36.760 (+0.747)
19. Jeremy ALCOBA / SPA / KALEX – 1'36.925 (+0.912)


Rennen:
1. Somkiat CHANTRA / THA / KALEX 
2. Celestino VIETTI / ITA / KALEX +3.230
3. Aron CANET / SPA / KALEX +4.366
14. Jeremy ALCOBA / SPA / KALEX +19.960
16. Marcel SCHRÖTTER / GER / KALEX +23.047


Weltmeisterschaft-Wertung:
1. VIETTI Celestino / ITA / 45
2. CANET Aron / SPA / 36
3. LOWES Sam / GBR / 29
4. CHANTRA Somkiat / THA / 25
5. FERNANDEZ Augusto / SPA / 24
6. OGURA Ai / JPN / 20
7. ARBOLINO Tony / ITA / 19
8. ROBERTS Joe / USA / 13
9. NAVARRO Jorge / SPA / 12
10. ACOSTA Pedro / SPA / 11
11. BEAUBIER Cameron / USA / 11
12. ALDEGUER Fermín / SPA / 9
13. ARENAS Albert / SPA / 9
14. SCHRÖTTER Marcel / GER / 6
15. DIXON Jake / GBR / 5
16. ALCOBA Jeremy / SPA / 4


Team-Klassifikation:
1. FLEXBOX HP40 / 48
2. ELF MARC VDS RACING TEAM / 48
3. MOONEY VR46 RACING TEAM / 45
4. IDEMITSU HONDA TEAM ASIA / 45
5. RED BULL KTM AJO / 35
6. INDE GASGAS ASPAR TEAM / 14
7. ITALTRANS RACING TEAM / 13
8. AMERICAN RACING / 11
9. MB CONVEYORS SPEED UP / 10
10. LIQUI MOLY INTACT GP / 10
11. PERTAMINA MANDALIKA SAG TEAM / 1