16/04/2021

Anspruchsvoller Freitag auf der Portimao-Achterbahn

Das LIQUI MOLY Intact GP-Duo beendete den ersten Tag in Portimao mit unterschiedlichen Eindrücken. Während Marcel Schrötter mit einem Last-Minute-Angriff den neunten Platz sicherte, haderte Tony Arbolino auf P27 mit seinem Gefühl fürs Bike auf dem Algarve International Circuit.

Das Ziel, an seine Pace von Katar anzuknüpfen, gelang Marcel Schrötter bereits am Vormittag im ersten Training, indem er Platz vier für sich beanspruchte. Am Nachmittag fühlte sich die Strecke zwar ungewöhnlich anders an, dennoch war der 28-Jährige erneut gut dabei. Mit seinem finalen Versuch sollte auch alles zusammenpassen, sodass der Intact GP-Pilot mit seiner Zeit von 1'43.894, nur 0,14 Sekunden hinter der Top-3, den Freitag an neunter Position abschließen konnte. Eine gute Grundlage für den morgigen Qualifying-Tag.

Tony Arbolino auf der anderen Seite erlebte einen schwierigen Freitag in Portugal. Der Moto2-Rookie, der extrem motiviert ist, seinen Katar-Erfolg in Portimao zu wiederholen, wurde durch ein paar Schwierigkeiten ausgebremst. Vor allem das Gefühl zur Front will der Italiener mit seiner erfahrenen Crew für Samstag unbedingt in den Griff bekommen, selbst wenn das heißt, mit dem Basis-Setup nochmals bei Null anzufangen.

FP1:
1. Joe ROBERTS / USA / KALEX - 1'43.905
2. Remy GARDNER / AUS / KALEX - 1'43.946 (+0.041)
3. Raul FERNANDEZ / SPA / KALEX - 1'44.049 (+0.144)
4. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'44.275 (+0.370)
23. Tony ARBOLINO / ITA / KALEX - 1'45.542 (+1.637)

FP2:
1. Joe ROBERTS / USA / KALEX - 1'43.144
2. Raul FERNANDEZ / SPA / KALEX - 1'43.461 (+0.317)
3. Aron CANET / SPA / BOSCOSCURO - 1'43.752 (+0.608)
9. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'43.894 (+0.750)
27. Tony ARBOLINO / ITA / KALEX - 1'45.053 (+1.909)