01/05/2021

Dominique Aegerter gibt „Vollgas” von Startplatz vier

Der vierte Startplatz beim Gran Premio de España erfüllt zwar nicht die hohen Erwartungen des Dynavolt Intact GP Piloten, aber Dominique Aegerter's Zuversicht und Motivation sind weiterhin ungebrochen.

Strahlender Sonnenschein begrüßte die Fahrer des FIM Enel MotoE™ Weltcup auch am Samstagmorgen für das FP3. Bedauerlicherweise versäumte es der erfahrene Schweizer, seine 1’48.134 aus dem ersten Freien Training zu verbessern. Sein größter Konkurrent, Eric Granado, erhöhte jedoch seine Pace und damit auch die Lücke auf 0.268s.

Am Nachmittag stand die erste E-Pole des Jahres auf der Agenda, welche der 30-Jährige als Vorletzter in Angriff nahm. Nachdem sein deutschsprachiger Kollege Lukas Tulovic zuvor die provisorische Pole beanspruchte, sah es nach zwei roten Sektoren so aus, als sei nun Aegerter auf Pole-Kurs. Doch es folgten zwei gelbe Sektoren, wodurch schnell ersichtlich wurde, dass es diesmal nicht für den ersten Startplatz reichen würde.

Seine 1'48.373 platzierte ihn zunächst auf Rang drei. Von diesem wurde er aber wenig später in die zweite Startreihe auf P4 verdrängt, nachdem Eric Granado eine 1’47.778 auf den Asphalt schmetterte. Von den 0.595s Rückstand lässt sich der Routinier des deutschen Dynavolt Intact GP-Teams allerdings nicht entmutigen, schließlich fühlt er sich auf seiner Energica Ego Corsa bei kühleren Temperaturen deutlich wohler - auf Verhältnisse, wie sie auch am morgigen Rennsonntag herrschen werden.

Nicht vergessen: Das 8-Runden-Rennen der MotoE wird bereits um 10:05 Uhr (MEZ) gestartet!

FP3:
1. Eric GRANADO / BRA / Energica - 1'47.866
2. Dominique AEGERTER / SWI / Energica - 1'48.275 (+0.409)
3. Lukas TULOVIC / GER / Energica - 1'48.305 (+0.439)

E-Pole:
1. Eric GRANADO / BRA / Energica - 1'47.778
2. Lukas TULOVIC / GER / Energica - 1'48.012 (+0.234)
3. Fermìn ALDEGUER / SPA / Energica - 1'48.293 (+0.515)
4. Dominique AEGERTER / SWI / Energica - 1'48.373 (+0.595)