18/03/2022

LIQUI MOLY Intact GP Duo nach erstem Kennenlernen des Mandalika Circuits optimistisch

Mit nassen Bedingungen am Morgen und tropisch-heißen Temperaturen am Nachmittag, hielt der brandneue Mandalika Street Circuit alles bereit, was Rennfahrer an ihre Grenzen bringt. Marcel Schrötter und Jeremy Alcoba beenden Tag 1 in Indonesien nur 0.009s voneinander getrennt auf P15 bzw. P16 und verpassen damit den vorläufigen Q2-Einzug um knappe 0.106s.

Voller Spannung rollten die beiden Fahrer des deutschen Rennstalls LIQUI MOLY Intact GP am Freitag aus den Boxen auf den vom morgendlichen Regen durchnässten 4,3 km langen Mandalika Street Circuit auf der Insel Lombok. Zunächst tasteten sich die Moto2-Piloten langsam an die neue Strecke heran, um sich vertraut zu machen, doch mit abtrocknendem Asphalt wurden die Zeiten sukzessive schneller.

Marcel Schrötter vermisste besonders in den schnellen Kurven etwas das Vertrauen in seine Kalex, doch der 29-Jährige sieht seinen möglichen Q1-Start nach P15 in der kombinierten Wertung vom Freitag positiv. Jede Minute und jede Runde mehr hilft, die Piste auf Lombok besser zu verstehen, die sich nur einen Steinwurf von der Küste entfernt befindet. Mit seiner Bestzeit aus dem FP2, einer 1'37.191, liegt er 1.294s hinter dem führenden Briten Jake Dixon. Trotz des Rückstands ist der Bayer zuversichtlich, am Samstag eine Schippe nachlegen zu können.

0.009s hinter dem Deutschen folgte dessen neuer Teamkollege Jeremy Alcoba. Die Abstände sind eng, das Niveau ist hoch, doch der 20-jährige Spanier hatte sichtlich Spaß auf dem neuen Layout in Mandalika. In einem langen Stint baute der Moto2-Rookie immer mehr Gefühl auf und geht bester Stimmung in den Qualifying-Samstag. Er hofft, dass der Datenabgleich mit seinem erfahrenen Boxennachbarn hilft, neue Erkenntnisse zu erlangen, die es ihm erlauben, den Abstand zur Top 10 im FP3 zu verkürzen.

Es waren überaus eindrucksvolle erste Sessions für alle Beteiligten, die Lernkurve geht mit jeder absolvierten Runde nach oben und das Potential ist bei beiden LIQUI MOLY Intact GP-Piloten spürbar – was wird der der Samstag des zweiten Rennenwochenendes von 2022 bereithalten, der nach einer geringfügigen Zeitplanänderung bereits um 01:50 Uhr (MEZ) beginnt?

Top 10 kombiniert:
1. Jake Dixon (Inde GASGAS Aspar Team) – 1:35.897
2. Celestino Vietti (Mooney VR46 Racing Team) + 0.431
3. Sam Lowes (Elf Marc VDS Racing Team) + 0.594
4. Pedro Acosta (Red Bull KTM Ajo) + 0.632
5. Augusto Fernandez (Red Bull KTM Ajo) + 0.739
6. Fermin Aldeguer (MB Conveyors Speed Up) + 0.750
7. Albert Arenas (Inde GASGAS Aspar Team) + 0.784
8. Tony Arbolino (Elf Marc VDS Racing Team) +0.804
9. Aron Canet (Flexbox HP40) + 0.898
10. Manuel Gonzalez (Yamaha VR46 Master Camp) + 1.074
15. Marcel Schrötter (LIQUI MOLY Intact GP) + 1.294s
16. Jeremy Alcoba (LIQUI MOLY Intact GP) + 1.303