23/02/2022

Marcel Schrötter wurde in Barcelona erfolgreich an der Hand operiert

Nach gelungener OP an der linken Hand im Universitätsklinikum Dexeus in Barcelona, ist der LIQUI MOLY Intact GP-Fahrer bereits auf dem Heimweg und legt den Fokus auf eine schnelle Rückkehr auf die Rennstrecke nächste Woche in Katar.

Schon wenige Stunden nach seinem unglücklichen Sturz in der ersten Session des letzten Portimao-Testtages flog Marcel Schrötter am Montag nach Barcelona, um sich dort in die Obhut des Chirurgen-Teams von Dr. Mir im Universitätsklinikum Dexeus zu begeben. Bei dem Sturz in der letzten schnellen Kurve des Algarve Circuits hatte sich der 29-Jährige eine Fraktur am kleinen äußeren Mittelhandknochen der linken Hand zugezogen. Am Dienstagmittag konnte der Bruch mit zwei Schrauben fixiert werden.

Am heutigen Mittwoch reist der LIQUI MOLY Intact GP-Fahrer bereits nach Hause, wo er umgehend mit den Vorkehrungen für das erste Rennen des Jahres nächste Woche in Katar beginnen will. Denn sein Ziel ist es, dann bereits wieder auf seiner Kalex zu sitzen!