21/02/2022

Positiver Portimao-Test für Intact GP mit vorzeitigem Ende für Schrötter

Nach drei positiven Testtagen verlässt das Liqui Moly Intact GP Team um Neuzugang Jeremy Alcoba und Marcel Schrötter das Autódromo Internacional do Algarve mit wertvollen Erkenntnissen, viel Motivation und einer kleinen Handfraktur.

Die neue Saison rückt mit großen Schritten näher. In nur einer Woche ist der Startschuss in die Weltmeisterschaft von 2022. Umso entscheidender waren die drei offiziellen Testtage auf portugiesischen Rennstrecke von Portimao. 

Besonders für Jeremy Alcoba galt es viele Kilometer zu drehen, um sich bestmöglich auf sein neues Arbeitsgerät einzustimmen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem kleinen Sturz am ersten Tag, machte der Moto2-Rookie sukzessive Fortschritte und gewann mit jeder Session an Vertrauen in die Kalex des deutschen Rennstalls. Schaut man sich vor allem die Top-Speed-Werte von Tag 2 an, mischte der junge Spanier ganz vorn mit, was sein Potential untermauert. Am Ende reihte sich der Debütant trotz eines weiteren Ausrutschers mit seiner persönlichen Bestzeit von 1’43.256 auf Position 17 ein. 

Marcel Schrötter hingegen verzeichnete ein gedämpftes Ende des dreitägigen Kräftemessens, nachdem er sich in der ersten Session des letzten Tages eine kleine Fraktur an der linken Hand zugezogen hat, woraufhin er sich umgehend für eine genauere Diagnostik und eine eventuelle Operation nach Barcelona begeben hat. Die Stimmung bei dem Deutschen ist dennoch ungetrübt. Zwei wertvolle Testtage liegen hinter dem Routinier, der 2022 seine sechste Saison beim Liqui Moly Intact GP Team und seine elfte in der Moto2 bestreitet. P6 und nur 0,561s Rückstand zur Spitze am Ende des zweiten Tages sind durchaus vielversprechend, zumal es die kalten und stürmischen Bedingungen nicht optimal machten. 

Schrötter ist bestrebt, für den Saisonauftakt in Lusail vom 04. - 06. März 2022 wieder einsatzbereit zu sein und hofft die gute Arbeit mit seinem Team fortsetzen zu können, während Teamkollege Alcoba es kaum erwarten kann, seine Lernkurve in der neuen Klasse weiter steigen zu lassen.