27/06/2021

Schrötter holt in Assen weiteres punktereiches Ergebnis & Frühes Aus für Arbolino

Marcel Schrötter erkämpfte im Dutch-TT-Grand-Prix mit Platz neun sein siebtes Punkte-Resultat in Folge und geht als WM-Sechster in die Sommerpause, während Tony Arbolino nach einem positiven Assen-Wochenende in der ersten Runde leider zu Sturz kam.

Nachdem Marcel Schrötter im Warm-Up an dritter Position vielversprechend in den Renntag der TT Assen startete, stiegen auch die Erwartungen, dass der LIQUI MOLY Intact GP-Pilot im 24-Runden-Rennen von Startplatz 14 weit nach vorn fahren kann.

Mit einer sehr guten ersten Runde feuerte der 28-Jährige die Hoffnungen weiter an, denn sehr bald befand er sich an sechster Position und war der Spitzengruppe dicht auf den Fersen. Doch ein, zwei Schaltfehler führten dazu, dass er den Anschluss verlor und er ganz zum Schluss mit Xavi Vierge um Platz acht kämpfte. Er folgte knapp hinter dem Spanier, der schließlich nur 0,042 Sekunden vor ihm über die Ziellinie fuhr.

Platz neun bedeutete das achte von insgesamt neun Grand-Prix, in denen Marcel Schrötter dieses Jahr in die Punkte fuhr. Dank dieser Konstanz konnte er seinen sechsten WM-Rang verteidigen und für LIQUI MOLY Intact GP in der Team-Wertung Position vier weiter festigen.

Für Tony Arbolino war der Große Preis der Niederlande früher zu Ende als erhofft. Der ehrgeizige Italiener ging voller Tatendrang aus der vierten Startreihe ins Rennen, doch er kam nicht über die erste Runde hinaus. Nachdem er bis auf Position fünf nach vorn schoss, klappte ihm in Kurve sechs das Vorderrad ein und um einen Sturz zu verhindern, fuhr er geradeaus ins Kies bis er von seiner Maschine springen musste, um nicht gegen die Wand zu prallen. Zum Glück ging die ganze Sache glimpflich aus, auch wenn der 20-Jährige sich leicht am kleinen Finger der linken Hand verletzte. Nichtsdestotrotz nimmt der Moto2-Rookie viele positive Erkenntnisse aus Assen mit in die Sommerpause.

Jetzt hat das LIQUI MOLY Intact GP-Duo fünf Wochen Zeit, neue Energie zu sammeln und sich dann gut vorzubereiten, um vom 6. bis 8. August beim ersten von zwei Spielberg-Events in Folge mit voller Kraft in den WM-Kampf zurückzukehren.

Rennen:
1. Raul FERNANDEZ / SPA / KALEX
2. Remy GARDNER / AUS / Ajo KALEX
3. Augusto FERNANDEZ / SPA / KALEX
9. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX
nc Tony ARBOLINO / ITA / KALEX

WUP:
1. Raul FERNANDEZ / SPA / KALEX - 1'36.858
2. Augusto FERNANDEZ / SPA / KALEX - 1'36.896 (+0.038)
3. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'37.018 (+0.160)
18. Tony ARBOLINO / ITA / KALEX - 1'37.543 (+0.685)

Weltmeisterschaft-Wertung:
1. GARDNER Remy / AUS / 184
2. FERNANDEZ Raul / SPA / 153
3. BEZZECCHI Marco / ITA / 128
4. LOWES Sam / GBR / 99
5. DI GIANNANTONIO Fabio / ITA / 73
6. SCHROTTER Marcel / GER / 66
7. CANET Aron / SPA / 55
8. FERNANDEZ Augusto / SPA / 50
9. VIERGE Xavi / SPA / 50
10. ROBERTS Joe / USA / 50
11. OGURA Ai / JPN / 49
12. NAVARRO Jorge / SPA / 42
13. BENDSNEYDER Bo / NED / 39
14. ARBOLINO Tony / ITA / 30
15. BEAUBIER Cameron / USA / 26

Team-Klassifikation:
1. RED BULL KTM AJO / 337
2. SKY RACING TEAM VR46 / 150
3. ELF MARC VDS RACING TEAM / 149
4. LIQUI MOLY INTACT GP / 96
5. FEDERAL OIL GRESINI MOTO2 / 83
6. ASPAR TEAM MOTO2 / 77
7. IDEMITSU HONDA TEAM ASIA / 65
8. PETRONAS SPRINTA RACING / 61
9. ITALTRANS RACING TEAM / 56
10. +EGO SPEED UP / 46
11. PERTAMINA MANDALIKA SAG TEAM / 43
12. AMERICAN RACING / 42
13. FLEXBOX HP40 / 35
14. MV AGUSTA FORWARD RACING / 10
15. NTS RW RACING GP / 10