28/05/2021

Vielversprechender Einstand ins Italien-GP-Wochenende

LIQUI MOLY Intact GP-Pilot Tony Arbolino fuhr am Freitag auf seiner Heimstrecke in Mugello zweimal auf einen starken Platz fünf. Marcel Schrötter sicherte die Top-10 und ist zuversichtlich für den Samstag.

Moto2-Rookie Tony Arbolino knüpfte am Eröffnungstag zum Italien-Grand-Prix im sonnigen Autodromo Internazionale del Mugello an seine großen Fortschritte von Le Mans an. Nach Platz fünf am Vormittag, steigerte sich der Italiener auf eine Zeit von 1'51.976 und war damit, erneut an fünfter Position, nur etwas mehr als eine halbe Sekunde hinter dem Tagesschnellsten Sam Lowes unterwegs. In der kombinierten Wertung der beiden ersten Trainingssessions belegte der Lokalmatador Rang sechs.

Marcel Schrötter war am Ende vom Freitag Gesamt-Elfter, nachdem er am Morgen Platz neun sicherte und am Nachmittag die Top-10 abrundete. Auf gebrauchten Reifen konnte sich der einzige Deutsche im Feld nicht wie gewohnt steigern und büßte daher mit seiner Zeit von 1'52.357 noch zu viel zur Spitze ein. Doch dank interessanter Schritte mit dem Setup und dem momentan sicheren Platz innerhalb der Q2-Rangliste ist der 28-Jährige zuversichtlich für eine Steigerung am zweiten Tag in der Toskana.

FP1:
1. Joe ROBERTS / USA / KALEX - 1'51.746
2. Remy GARDNER / AUS / KALEX - 1'51.984 (+0.238)
3. Sam LOWES / GBR / KALEX - 1'52.004 (+0.258)
5. Tony ARBOLINO / ITA / KALEX - 1'52.346 (+0.600)
9. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'52.547 (+0.801)

FP2:
1. Sam LOWES / GBR / KALEX - 1'51.385
2. Raul FERNANDEZ / SPA / KALEX - 1'51.569 (+0.184)
3. Jorge NAVARRO / SPA / BOSCOSCURO - 1'51.693 (+0.308)
5. Tony ARBOLINO / ITA / KALEX - 1'51.976 (+0.591)
10. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'52.357 (+0.972)